Purpel – Power – Salat

IMG_6512

Es ist Farbe angesagt! Dieser Rohkostsalat macht auf jeden Fall gute Laune und bringt neue Energie. Zurzeit fühle ich mich etwas ausgebrannt und merke, wie mich kräftig gefärbten Lebensmittel anziehen. Rot ist die am stärksten belebende Farbe aber auch Orange wirkt aktivierend und aufheiternd. Grün ist die Basis allen Lebens und harmonisiert Körper, Geist und Seele. Tja also gerade muss ich sagen, dass ich viel und reichlich davon gebrauchen kann :-).

Rotkraut und Rote Beete sorgen für die einzigartige Farbe. Aber nicht nur das, die Rote Beete ist ein wirklich nahrhaftes Gemüse. Sie enthält unter anderem viel Folsäure und Eisen. Sie spendet Energie und wirkt beruhigend auf die Leber. Rotkraut liefert uns jede Menge Vitamin C und wertvolle Senföle. Zudem enthält es Anthocyane, die blauen Pflanzenfarbstoffe. Sie zählen zu den wirkungsvollsten Antioxidantien und schützen unsere Zellen vor freien Radikalen und frühzeitiger Alterung. Für frischen Wind in Punkto Grün sorgen in diesem Salat knackige Erbsen und ein leckeres Vogelmieren-Dressing.

Die Vogelmiere ist eines meiner Liebsten Wildkräuter. Ich habe direkt an meiner Terrassentür eine große alte Zinnwanne, die für Vogelmiere reserviert ist. So habe ich  jeder Zeit frische Vogelmiere griffbereit. Sie schmeckt süßlich, leicht erbsenartig und enthält eine Art Phytokortison, das sich positiv auf die Haut auswirkt. Die Vogelmiere zählt zu der Pflanzenfamilie der Nelkengewächse und punktet mit ihrer Vitamin- & Mineralstoffreichtum. Als sogenannten Saponindrogen, hilft die Vogelmiere beim Abtransport von Schleim im Körper und hat zudem eine antivirale Wirkung. Die Vogelmiere ist ein Wildkraut, mit vielen tollen Eigenschaften und ist durch ihren lieblichen Geschmack ein wichtiger Bestandteil meiner Wildkräuterküche.

Wie verwendest du Vogelmiere am liebsten?

IMG_6496

Für 2 große Portionen Power-Salat benötigst du

  • 250g Rotkraut
  • 1 große Rote Beete
  • 1 Karotte
  • 15 – 20 Erbsenschoten
  • 1 handvoll blaue Trauben
  • Etwas Schnittlauch

Für das Vogelmieren Dressing

  • 1 handvoll Vogelmiere
  • 2 El Apfelessig oder Zitronensaft
  • 2 El Leinöl oder Avocado
  • 1 Tl. Senf
  • 1 – 2 Tl Sirup/Honig
  • Etwa ½Tl. Salz

Das Rotkraut mit einem Hobel in feine Streifen schneiden. Rote Beete und Karotte darüber raspeln und alles vermengen. Für die Sauce alle Zutaten in einem kleinen Mixer oder mit einem Pürierstab zu einem cremigen Dressing verarbeiten. Das Dressing  mit den Händen in das Gemüse einmassieren. Schnittlauch, Erbsen und Trauben untermischen. Du kannst den Salat gleich servieren oder besser noch ca. 30 min. ziehen lassen. Die Menge lässt sich auch als 4 Beilagen Salate verwenden.

So nun lasse ich mir eine große Portion davon schmecken 😉

Alles Liebe

Kerstin

 

 

Merken

Merken

Posted in

Kerstin Müller

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.