Last Minute Weihnachtsgeschenk: Basische Badekugeln

basische Badekugeln800

Dieses Jahr hatten wir echt viel um die Ohren und wie jedes Jahr stellt sich die Frage: Was wollen wir zu Weihnachten verschenken? Als Kräuterfachfrau fallen mir da natürlich tausend Sachen ein. Aber dieses Jahr muss es etwas schnelles, originelles und günstiges sein. Da kam uns die Idee von basischen Badekugeln. Die Kugeln lassen sich super schnell und unkompliziert herstellen, sind Balsam für Haut und Seele, kosten nicht viel und machen richtig was her. Das perfekte Last Minute Geschenk also.

Natürliche, basische Badekugeln kann man das ganze Jahr über gebrauchen. Aber besonders im Winter wirkt ein warmes, entspannendes und vor allem stimmungsaufhellendes Bad Wunder! Wir haben uns dazu entschieden “Gute-Laune-Kugeln” zu machen. Sie enthalten die Wirkstoffe von stimmungsaufhellendem Johanniskraut und Blütenessenzen. Die Kugeln bestehen aus Natron, Kokosöl, Kräuteressenzen und ätherischen Ölen. Nur gesunde und natürliche Zutaten also.

Natron ist ja quasi das Wundermittel schlechthin und kann bei sämtlichen körperlichen Leiden sowie im Haushalt und der Kosmetik eingesetzt werden. Natron wirkt basenbildend und hilft dem Körper somit innerlich und äußerlich bei der Entsäuerung. Die Haut ist unser größtes Organ, über welches unser Körper Abfallstoffe ausscheidet. Basische Bäder können daher wahre Wunder wirken und helfen dem Körper von außen sich zu reinigen. Unsere Badekugeln sind jedoch nicht als als Ersatz für ein typisches Basenbad gedacht. Da dieses am besten über mehrere Stunden hinweg bei Körper temperiertem Wasser seine volle Wirkung zeigt.

Die Kugeln sollen eine bereichernde Alternative zu herkömmlichen Badezusätzen darstellen. Da sie ausschließlich natürliche und für den Körper gesunde Zutaten enthalten und ihn somit nicht zusätzlich belasten, eignen sie sich hervorragend als Badezusatz in einem schönen heißen Feierabend Bad. So nun zum Rezept. Es ergibt ca. 10 Kugeln und kann beliebig mit verschiedenen Kräutern und ätherischen Ölen variiert werden.

Gute-Laune-Kugeln

  • 250 g Natron
  • 50 g Kartoffelstärke
  • 50 g Kokosöl
  • 2 El Johanniskrautöl (oder ein Auszugsöl aus gelben oder orangefarbenen Blüten, die bringen auch ein bisschen Sonne ins Gemüt)
  • 15 -20 Tropfen stimmungsaufhellendes ätherisches Öl z.B. Zitrone, Orange, Bergamotte …
  • 1-2 Pipetten einer stimmungsaufhellenden Blütenessenzen Mischung (optional)
  • getrocknete Wildblüten um die Kugeln darin zu wälzen

Vermische die trockenen Zutaten miteinander und schmelze das Kokosöl. Nun füge die restlichen Zutaten zu der Trockenmischung hinzu und verknete alles gut miteinander. Sollte die Masse noch zu weich zum Formen sein, kannst du noch etwas Stärke hinzufügen. Forme nun aus der Masse 10 gleich große Kugeln und wälze sie in den Wildblüten. Damit die fertigen Kugeln richtig aushärten können und ihre Form behalten, stelle sie am besten bis zu ihrem großen Auftritt draußen oder im Kühlschrank kalt.

Kräuter-Auszug-Öle lassen sich ganz einfach herstellen. Hier habe ich bereits ein Artikel darüber geschrieben: Kräuter- und Blütenöle selber machen. Solltest du kein fertiges Auszugsöl daheim haben, kannst du auch einen 24h Auszug herstellen. Dabei gehst du genauso vor, wie bei einem normalen Auszug-Öl. Stelle das Gefäß am besten auf die Heizung, denn die Wärme beschleunigt das Ausziehen der gewünschten Stoffe. So hast du am nächsten Tag schon ein fertiges Öl für deine Badekugeln.

Tipp: Du kannst das Rezept beliebig variieren. Weiter Zusammenstellungen wären z.B. Entspannungs-Kugeln mit Lavendel, Erkältungs-Kugeln mit Thymian und Fichte oder Hautpflege-Kugeln mit Vogelmiere und Stiefmütterchen.

Egal für welche Variante du dich entscheidest, die Badekugeln sind unter Garantie eine Wohltat für Körper und Seele!  Nach dem ganzen Gerede von warmen wohltuenden, stimmungsaufhellenden und hautpflegenden Bädern, lasse ich mir nun selbst eines ein und genieße meinen Feierabend.

Ich wünsche dir und deiner Familie schöne Weihnachten und viel Spaß beim plantschen in der Wanne!

Bis bald

Deine Kerstin

 

Hier findest du die Produkte, die ich verwendet habe:

Wenn du über diese Produktlinks bei Amazon einkaufst, bekomme ich eine kleine Provision.

Posted in

Kerstin Müller

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.