Kräuterwanderungen am Schluchsee (Impressionen)

IMG-20160707-WA0009

Wir hatten mal wieder das Glück, uns in der Wohnung eines Freundes am Schluchsee eine Auszeit zu gönnen. Es ist jedes Mal wieder schön dort zu sein, im Hochschwarzwald. Die Natur strotzt dort vor Energie. Alles ist satt und artenreich. Besonders den roten Fingerhut (Digitalis purpurea) finde ich sehr beeindruckend!

Es gibt dort wirklich viele Möglichkeiten, neue Orte in der Natur zu erkunden, und das fernab von Menschenmassen. Wir waren schon oft am Schluchsee und erleben jedes Mal von neuem die schöne Natur. Dieses Mal haben wir die Wutachschlucht für uns entdeckt. Dort gab es geradezu paradiesische Orte.

Wie immer wenn wir unterwegs sind, begleitet uns unser kleiner Mixer. Er eignet sich hervorragend um Wildkräuter für z.B. Salatsaucen und Pestos zu zerkleinern. Da wir von unserem Vitamix verwöhnt sind, machen wir uns höchstens mal einen Beerensmoothie damit. Aber grüne Wildkräuter- oder Grassäfte lassen sich unterwegs auch hervorragend damit herstellen.

So gab es bei uns jeden Tag frisches Wildkräuterpesto in den verschiedensten Varianten und zu den verschiedensten Gerichten. Als Brotaufstrich, zu Nudeln, Als Salatdressing, zum Würzen von allen möglichen Speisen und natürlich auch für unseren Hund. So ein Wildkräuterpesto ist für mich einfach Luxus pur!

Tipp: Zur Sommerzeit probiere unbedingt die Blütenblätter der Wildrose im Pesto. Sie schmecken einfach super lecker und machen das Pesto leicht und blumig 😉

Posted in

Kerstin Müller

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.