DIY Aromatische Beauty Lotion für Körper, Geist und Seele

WhatsApp Image 2022-03-08 at 15.03.29

Kennst du die ewig langen Zutatenlisten von Körperpflege Produkten? Bei mir schon lange Geschichte! Wie du mit nur wenigen Zutaten eine nährende und pflegende Lotion für den ganzen Körper herstellen kannst erfährst du in diesem Artikel.

Natürliche Körperpflege in Lebensmittelqualität herzustellen ist ganz einfach ! Eine auf Wasserbasis hergestellte Creme hat vor allem für unser Gesicht einige Vorteile gegenüber einer reinen Fett-pflege, die der Haut auf Dauer eher die Feuchtigkeit entzieht als sie ihr zuführt. Wichtig ist es also einen Weg zu finden, das Wasser mit dem fett zu binden und somit der Haut zur Verfügung zu stellen. Hierzu brauch es einen Emulgator. Es gibt verschieden Möglichkeiten, ich habe mich für Tegomuls entschieden. Ein Stoff der normalerweise in der Tortenherstellung für ein fluffig sahnig, cremiges Ergebnis sorgt und sich somit perfekt für eine Körpercreme eignet. Du wirst die Zutaten zum anbeißen finden und dein Partner sicherlich auch 😉

Wie bei al meinen Rezepten kannst du kreativ mit den Zutaten umgehen. Wichtig ist nur das Grundgerüst, von Öl, Konsistenzgeber und Wasser einzuhalten. Probiere also ruhig verschiedene fette und ätherischen Öle aus oder verwende statt normalem Wasser Hydrolate. Das Rezept heute stellt also ein einfaches Grundgerüst dar, das du beliegt variieren und aufmotzen kannst. Nun zum Rezept und anschließend noch eine kurze Ölbeschreibung meiner bevorzugten Beauty Öle.

Aromatische Beaty Lotion für Körper, Geist und Seele

30 ml fraktioniertes Kokosöl (probiere gerne auch andere fette Öle, wie Öliven- oder Mandelöl aus)

10 g Kakaobutter (weitere mögliche Konsitenzgeber wären Bienenwachs, Lanolin, Shea-Butter)

12 g Tegomuls (Emulgator)

60 – 100 ml Wasser oder Hydrolat (ich nehme immer die goldene Mitte. Die Konsistenz verändert sich je nach Konsistenzgeber)

6 Tr. Ätherische Öle (siehe unten meine Beaty Öl Tipps)

Nun brauchst du optimalerweise einen kleinen elektrischen Mixer mit 2 Behältern, die du beide in einen Topf mit Wasser stellst um die selbe Temperatur zu erzielen. Fülle in den einen Öl, Konsitenzgeber und Tegomuls und in den anderen dein Wasser. Wenn die Kakaobutter geschmolzen ist und beide Behälter auf die selbe Temperatur gebraucht wurden (ca. 60 Grad Celsius), kannst du das Wasser zum Öl hinzugeben und alles 1 Minute lang mixen, dann etwas warten und während die Mischung am abkühlen ist immer wieder kurz aufmixen. Dieser Prozess kann sich ca. 1 Stunde lang ziehen. Daher ist es am einfachsten es in einem kleinen Mixer zu machen. Solltest du keine haben usst du alles immer wiedr von Hand rühren. Rühren ist das wichtigste damit sich die Komponeten nicht wieder trennen bis alles auf Zimmertemperatur runtergekühlt ist

Meine liebsten ätherischen Öle für diese Beaty Lotion in aller Kürze:

  1. Weihrauch (Frankincense)

Weihrauch hat eine sehr hohe Zell-regenerierende Eigenschaft und wirkt sich somit sehr positiv auf kleine Fältchen aus.

  1. Sandelholz

Sandelholz wirkt nährend und verjüngend auf die Haut. Es hebt zudem die Stimmung und erdet einen tief um von innen heraus zu strahlen.

  1. Lavendel

Lavendel beruhigt und mindert Rötungen. Zudem sorgt es auf emoionler Ebene für Ruhe und Gelassenheit, was sich wiedderum ebenfalls an der Haut zeigt.

  1. Myrrhe

ein Tonikum, welches beruhigt und nährt. Sie bringt sehr hohe Anti-Agin Qualitäten mit und wirkt ausgleichend

  1. Strohblume (Helichysum)

die Strohblume hat einen sehr hohen antioxidanten Wert, stärkt das Gewebe, mindert Reize und fördert bis in die tiefen Hautschichten die Regenration

  1. Geranie

Geranium berührt das Herz, vermindert sehr stark Stressempfinden und bringt einige Hautunterstützende eigenschaften mit, die klärend und regenerierend wirken und sehr gut duftet.

Mein Fazit:

Ätzherische Öle in der natürlichen Körperfplege bringen uns nicht nur auf körperlicher Ebene einen Mehrwert sondern beziehen unser ganzes System mitein indem sie für Gleichgewicht sorgen. Nun bin ich gespannt mit welchen Ölen du deine Lotion machst und welches deine Favoriten sind. Lass mir gerne ein Kommentar da.

Alles Liebe Kerstin

Posted in

Kerstin Müller

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.